Innosys - Organisations-Analyse und -Bewertung

 

Innosys steht für Kompetenz in Excellence.

 

Kompetenz in Excellence sehen wir nicht nur als eigene Verpflichtung, sondern insbesondere als das Ziel, für die unterschiedlichsten Organisationen Business Excellence zu erreichen.

Der Grundgedanke

 

Auf der Basis gesicherter arbeitswissenschaftlicher Erkenntnisse ist die Gestaltung ganzheitlicher Managementsysteme Gegenstand unserer Unterstützungsangebote.

 

Business Excellence aus eigener Kraft 

 

SAB(R) ("System-Analyse und -Bewertung") basiert auf dem Europäischen Modell für BusinessExcellence (EFQM) und langlährigen Erfahrungen bei der Implementierung von flexiblen, ganzheitlichen Managementsystemen. Auf dem Weg zu Business Excellence aus eigener Kraft, ohne langwierige und teils auch teure externe Unternehmensberatung, fungiert SAB als wirksamer Impulsgeber und Katalysator für notwendige Optimierungsprozesse.

 

SAB(R) basiert auf der Analyse und Bewertung der jeweiligen Organisation durch die aktive Einbindung der Führungskräfte selbst. Durch diese Art der Vorgehensweise, die nur einen Tag in Anspruch nimmt und sich gut als Management-Workshop an einem Wochenende durchführen läßt, werden Stärken und Verbesserungspotentiale der eigenen Organisation authentisch ermittelt und bewertet, Informationsdefizite erkannt und aus den Ergebnissen abzuleitende, kurz-, mittel- und langfristig umsetzbare Verbesserungsmaßnahmen durch die Teilnehmer des Workshops selbst priorisiert.     

Die Planung und Begleitung der als prorität erkannten Verbesserungs-maßnahmen sind Teil unserer weitergehenden Unterstützung zur Steigerung von Effektivität und Effizienz der jeweiligen Organisation hin zu Business Excellence einschließlich der Bereitstellung  von "Best Practice".

 

Charakteristische Referenz:

"Die SAB-Methode hat die in sie gesetzten Erwartungen voll erfüllt. Sie bietet einen schnellen und gut nachvollziehbaren Überblick über die Verbesserungs-potenziale und entwickelt Lösungsansätze, um diese Potenziale zu heben. Besonders hervorzuheben ist die Schnelligkeit, mit der die Ergebnisse erzielt werden und die grafisch hervorragend strukturierte Aufbereitung der Ergebnisse. Als geradezu bestechend kann die Tatsache bezeichnet werden, dass die erzielten Ergebnisse die der eigenen Führungskräfte sind und nicht etwa durch Externe ermittelt wurden. Dies erspart wertvolle Zeit bei der Analyse und erhöht die Akzeptanz der Ergebnisse. Gleichzeitig erhöht dies auch wesentlich den Handlungsdruck der Führungsebene, weil man die Ergebnisse nicht mit den üblichen Ausreden leicht wegwischen kann. Insgesamt bleibt festzuhalten, dass sich die SAB-Methode hervorragend eignet, einer Behörde in kurzer Zeit einen umfassenden Überblick über das eigene Profil zu geben"

(Matthias Otte, Vorstandssekretariat Bundesnetzagentur, Bonn)